Marcellus II.

 

Marcello Cervini, der spätere Papst Marcellus II., wurde am 6.Mai 1501 in Montefano bei Macerata geboren. Nach dem Studium der Mathematik, Astronomie, Altertumskunde und Architektur in Siena seit 1539 Kardinalpriester von Santa Croce in Gerusalemme, ab 1543 päpstlicher Legat am Konzil von Trient und ab 1548 Präfekt der Vatikanischen Bibliothek.

Von seinem Pontifikat wurde die Erneuerung der Kirche erwartet. Unbestechlichkeit, Ablehnung jedweden Nepotismus, geistig-sittlicher Ernst und die hohe Bildung dieses Papstes schienen dazu die erforderlichen Voraussetzungen zu sein.

Doch es sollte anders kommen. Am 1.Mai 1555, nur zweiundzwanzig Tage nach seiner Wahl, verstarb Marcellus, dessen Leben dem Frieden, der Förderung von Forschung und Wissenschaft und der reinen Lehre der Kirche gegolten hatte.

 

<-- Back
<-- zurück zur Hauptseite