Das Geschlechtswappen des Erzbischofs Franz Anton Fürst von Harrach 

 

 

Das Geschlechtswappen zeigt auf Rot eine goldene, mit drei silbernen Straußfedern göpelförmig besteckte Kugel.

Obiges Farbwappen und das nachfolgende Münzwappen ist mit dem Salzburger Stiftswappen kombiniert.

Harrach entstammte der jüngeren Linie des Geschlechtes, das sich seit dem 13. Jahrhundert in Österreich angesiedelt hatte. Die Familie stammt ursprünglich aus Südböhmen und erlangte 1627 den Reichsgrafenstand.  Erzbischof  Harrach wurde ad personam in den Reichsfürstenstand erhoben.